Orientalismus heute

Perspektiven arabisch-deutscher Literatur- und Kulturwissenschaft

Internationale Konferenz

Design: Stefan Gunnesch www.bildschriftlich.de

Was ist der Orient – und wer bestimmt das? Wie reden wir über den arabischen Raum, aber auch über Iran und Indien, welche Traditionen des Sprechens und Schreibens gibt es, und was sagen Texte und Bilder über die ‚andere‘ Kultur letztlich über die eigene aus? Diese Fragen hat der in den USA lehrende palästinensische Literaturtheoretiker Edward W. Said in seinem vor vierzig Jahren, 1978, erschienenen Buch Orientalism gestellt und in provozierender Schärfe beantwortet: Der ‚Orient‘ ist für ihn nur ein Konstrukt westlichen imperialistischen Denkens, das der kontinuierlichen Unterdrückung der so bezeichneten Regionen und Kulturen dient.

 

Die von Said aufgeworfenen Fragen sind heute aktueller denn je, gerade auch, wenn man seine einfachen Antworten nicht teilt. Über diese virulenten Probleme, wie wir die jeweils ‚andere‘ Kultur sehen und verstehen, diskutieren Literatur- und KulturwissenschaftlerInnen aus aller Welt bei der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst geförderten Konferenz. Zur Eröffnung liest der deutsch-irakisch-kurdische Autor Sherko Fatah. Ein Filmforum der deutsch-ägyptischen Filmtheoretikerin und Filmemacherin Viola Shafik beschließt den zweiten Konferenztag.

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

 

ORT

Universitätsbibliothek Leipzig, Beethovenstraße 6, Vortragssaal im Erdgeschoss

 

Neubau Geisteswissenschaften der Universität Leipzig, Beethovenstraße 15

 

 

ZEIT

25. bis 27. Oktober 2018

 

ORGANISATION

Dieter Burdorf

Stephanie Bremerich

Abdalla Eldimagh


Download
Vollständiges Programm
Tagungsprogramm Orientalismus heute.pdf
Adobe Acrobat Dokument 135.1 KB

Donnerstag                 25. Oktober 2o18

Universitätsbibliothek Leipzig

 

19 Uhr:        Lesung Sherko Fatah

 

Freitag                          26. Oktober 2018

Universitätsbibliothek Leipzig

 

9 Uhr:             Eröffnung der Tagung

ab 9.30 Uhr:   Keynotes

ab 15 Uhr:      Fachvorträge

 

19 Uhr:           Filmforum mit Viola Shafik

Samstag                         27. Oktober 2018

Neubau Geisteswissenschaften

 

ab 9.00 Uhr:        Fachvorträge

ab 10.30 Uhr:      Forum junge Forschung                             (intern)

12.30 Uhr:           Schlussbesprechung

13.15 Uhr:           Ende der Tagung